Aktuelles

Gottesdienst zum Heimatfest

Veröffentlicht vor 3 Jahren am 15. Juli 2017.

Am 13. August ndet um 10.00 Uhr der Heimatfest-Gottesdienst auf der Freilichtbühne statt. Musikalisch gestaltet vom gemeinsamen Kirchenchor und vom Bläserchor der LKG. Die Predigt hält Generalsuperintendent Herche.


Musik zum Heimatfest

Veröffentlicht vor 3 Jahren am 15. Juli 2017.

In der Kreuzkirche Spremberg findet am Samstag, 12. August 2017, um 19.00 Uhr auch in diesem Jahr wieder ein Konzert zum Heimatfest statt. Es musizieren Julia Reinhold an der Orgel und Ric Rafael Reinhold – Gesang. Der Eintritt ist frei; um eine Spende für die Kirchenmusik wird gebeten.

Ric Rafael Reinhold wurde am 11. November 1994 in Spremberg geboren. Seinen ersten Klavierunterricht erhielt er mit 5, seinen ersten Orgelunterricht mit 7 Jahren. Er besuchte bis 2013 das Lessing-Gymnasium in Hoyerswerda im vertieft musikalischen Profil und erhielt in dieser Zeit Klavierunterricht bei Dieter Gericke und Kerstin Lieder, Orgelunterricht bei Kantor Dietmar Schoene aus Peitz, sowie Stimmbildung bei Ilona Seliger. Seine ersten Gottesdienste spielte er in den Kirchengemeinden Graustein und Groß Luja. Nachdem Abitur 2013, begann er ein Studium an der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik Halle (Saale) und erhält Klavierunterricht von Susanne Eder-Gräser, Unterricht für künstlerisches Orgelspiel von Martina Böhme, liturgischen Orgelunterricht von Prof. Lamberti, Gesang von Juliane Claus, sowie Chor- und Orchesterleitungsunterricht zunächst von KMD Prof. Wolfgang Kupke und dann von KMD Matthias Jacob. Voraussichtlich schließt er sein Studium im Sommer 2017 mit dem "Bachelor Kirchenmusik" ab.

Julia Reinhold wurde 1992 in Sangerhausen im Kreis Mansfeld-Südharz geboren. Neben dem ersten Klavierunterricht prägte sie die hiesige ehemalige Kantorin Hanne-Lore Friedrich sehr: bis zum Beginn ihres Kirchenmusikstudiums nach dem Abitur im Jahr 2011 unterwies sie sie im künstlerischen und liturgischen Bereich des Orgelspiels und brachte ihr die Grundlagen des Kantorenberufes lebendig nahe. In dieser Zeit nahm sie auch Klavierunterricht an der Musikschule Sangerhausen, legte ihren Oberstufenabschluss ab, musizierte oft im Ensemble zu Konzerten und begann Gottesdienste in der Umgebung zu begleiten. Diese positive Vorprägung veranlasste sie zur Wahl des Kirchenmusikstudiums in Halle an der Saale. Im Fach Künstlerisch Orgel wurde sie in den folgenden Jahren von Prof. Matthias Dreißig (Erfurt) und Martina Böhme (Leipzig) unterrichtet. Im Herbst 2015 legte sie dann erfolgreich ihren Bachelor ab und darf seit dem Februar 2016 als Kantorin die kirchenmusikalische Arbeit in Jessen (bei Wittenberg) und der ganzen Umgebung leiten.


AB SOFORT Kartenvorverkauf für das Konzert mit Gunther Emmerlich

Veröffentlicht vor 3 Jahren am 03. Mai 2017.

Gunther Emmerlich, Schirmherr der Generalsanierung der Stadtkirche Wittenberg, der „Mutterkirche der Reformation“, hat aus Anlass des 500jährigen Jubiläums ein Programm mit dem Titel „Martin Luther in Wort und Ton“ zusammengestellt. Das Konzert findet am 7. Oktober um 19.00 Uhr in der Kreuzkirche statt. Im Mittelpunkt stehen Texte von und über Martin Luther: Protestantisch. Deftig. Nachdenklich und witzig. Kaum katholisch. Es erklingt Musik der Lutherzeit und der Zeit danach von Martin Luther, Johann Walter, J.S. Bach, W.A. Mozart. Eintrittskarten zu 23,- EUR gibt es im gemeinsamen Kirchenbüro, Kirchplatz 5


Kirchenkabarett „VIVA la Reformation!“

Veröffentlicht vor 3 Jahren am 03. Mai 2017.

Im Gemeindehaus der Kreuzkirchengemeinde zeigt am 23. August um 19.00 Uhr der bundesweit erfolgreiche Kabarettist und Pfarrer Ingmar Maybach mit dem Programm „VIVA la Reformation!“, dass Kirche und Kabarett eine gelingende Einheit bilden können. Das Programm ist ein großer Spaß für alle, die zum 500järigen Reformationsjubiläum einen neuen Blick auf kirchliches Treiben und Selbstverständnis wagen wollen. Dabei muss man nicht bibelfest, um über die Ausführungen des Soziologen, Theologen und Kabarettisten herzhaft lachen zu können. Eintrittskarten zu 18,- EUR gibt es im gemeinsamen Kirchenbüro, Kirchplatz 5.


SOMMERMUSIK in der Kreuzkirche

Veröffentlicht vor 3 Jahren am 03. Mai 2017.

Musikfreunde kommen am 1. Juli in der Spremberger Kreuzkirche wieder auf ihre Kosten. Um 19.00 Uhr erklingt die inzwischen 46. SOMMERMUSIK mit Chören und Posaunenchören des Kirchenkreises Senftenberg-Spremberg. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird herzlich gebeten. Als Kantor Peter Drichel im Jahr 1970 in der Kreuzkirche die erste SOMMERMUSIK organisiert und durchgeführt hatte, ahnte sicher niemand, dass sie sich zu einer nicht mehr wegzudenkenden Tradition im Musikleben der Stadt Spremberg entwickeln würde. Dabei stehen in jedem Jahr musikalische Darbietungen der Spremberger Kirchenchöre im Mittelpunkt, verbunden und verstärkt mit Sängern, Posaunenchören und Instrumentalisten aus vielen Gemeinden des gesamten Kirchenkreises. Die SOMMERMUSIK ist auch in diesem Jahr wieder ein fester Bestandteil des inzwischen 30. Spremberger Musiksommers. Weitere Veranstaltungen im Rahmen des 30. Musiksommers finden u. a. am 12. und 23. August, 2. September und 7. Oktober statt. Details dazu entnehmen Sie bitte dem Handzettel „30. Spremberger Musiksommer 2017“.