Aktuelles

Vortrag über die Bildwerke in der Kreuzkirche

Veröffentlicht vor 3 Jahren am 18. März 2017.

Am Freitag, 28. April 2017, 19.30 Uhr, hält Rudolf Bönisch aus Lübbenau einen Vortrag über die Bildwerke in der Kreuzkirche. Drei große Gemälde sind allein am Altar von 1660 zu finden. An der Kanzel gibt es die Bilder der vier Evangelisten und weiterer biblischer Personen. Die Emporen-Brüstung ist mit 28 Bildern aus dem Leben Jesu ausgestattet. Für fast alle Bildwerke wurden die Malvorlagen aufgefunden. Das sind Kupferstiche, die z. T. nach sehr bedeutenden Malern gestochen wurden. Somit gibt es in der Kreuzkirche Spremberg u. a. barocke Kopien von Matthäus Merian (Basel), Peter Paul Rubens (Antwerpen) und sogar von Raffael (Rom), dem Maler der Sixtinischen Madonna. In dem Vortrag werden die Bildwerke einzeln erläutert und die Malvorlagen den Gemälden in der Kirche gegenübergestellt. In Bearbeitung ist derzeit ein Buch des Autors, in dem alle 42 Bilder abgedruckt und mit Texten versehen sind; es soll noch 2017 erscheinen.