Herzlich willkommen

Suche Frieden und jage ihm nach
Psalm 34,15

Liebe Leserinnen und Leser,

aus einem Psalm Davids stammen die Worte, welche uns als biblisches Wort in diesem Jahr begleiten: „Suche den Frieden und jage ihm nach!“ (Ps 34,15)

Diese Worte gelten nicht nur den Großen der Welt-politik, sondern einem jedem und einer jeder von uns. Der Frieden der Welt fängt nämlich in unseren Familien und in unserer Gemeinschaft an! Hier liegt doch eine Wurzel des Friedens für die ganze Welt.

Doch sind wir einmal ehrlich! Den Frieden hier unter uns Christen, geschweige denn in unseren Familien, können wir fast nie halten. Immer wieder kommt es zu Streit, wenn jemand ein Wort oder eine Geste falsch versteht. Der Friede ist dahin.

Aber, der Friede in der Welt fängt bei jedem einzelnen von uns an. Der Friede in meinem und deinem Leben hat Auswirkungen auf die ganze Welt! Denn, wenn wir den Frieden nicht schaffen in unserem kleinen Leben zu halten, wie soll es dann erst im Großen gelingen? Wie sollen die Kinder lernen, was Frieden ist? Den Frieden suchen und nachjagen sollen wir! Einen Frieden, welchen Gott selbst für uns und seine Welt gestiftet hat – indem er seinen Sohn gab in diese Welt, dass er litt unsere Schuld, damit wir in ihm die Barm-herzigkeit Gottes erblicken können, allem Augenschein zum Trotz.

Um den Frieden Gottes bitten wir, wenn wir mit Jesu Worten beten: „Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern!“ Wir bitten Gott um seinen Frieden und seine Versöhnung mit uns! Doch sei die Frage erlaubt: Wie halten wir es wirklich mit der gegenseitigen Vergebung? Sind es nur Worte unserer Lippen oder lassen wir unser Herz sprechen und vergeben einander?

„Suche den Frieden und jage ihm nach!“

Den Frieden können wir finden! Den Frieden für unsere Herzen und Seelen und den für die Welt. Es liegt an uns, den Frieden zu suchen und alles dafür zu tun, ihn zu halten. Ihn zu halten in unseren Herzen, in unseren Häusern und in unserer Gemeinschaft!

Gott selbst wird allen beistehen, die seinen Worten folgen! Die sich aufmachen, den Frieden zu suchen und alles dafür tun, dass er bleibt.

Ihr Pfarrer Christoph Otto


Die Evangelischen Kirchen von Spremberg im Überblick