Aktuelles

Hausabendmahl

Veröffentlicht vor 7 Monaten am 01. April 2021.


Bischof Dr. Christian Stäblein besucht Spremberg

Veröffentlicht vor 9 Monaten am 20. Januar 2021.

Von Schokolade und anderen überflüssigen Lebensnotwendigkeiten

Am vergangenen Sonntag (17. Januar 2021) war der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz überraschend im Kurzgottesdienst als Prediger zu hören. „Gott braucht keine Gottesdienste“, so der Bischof, „wir schon. Scheinbar Überflüssiges wie Schokolade oder Wein machen unser Leben letztlich lebenswert.“ Der Pfarrer und die Pfarrerinnen der Kreuz- und Michaelkirche durften den Besuch im Vorhinein nicht ankündigen. „In dieser Spannung leben wir zurzeit“, sagte Pfarrerin Jette Förster. „Etwas Schönes passiert, aber um andere zu schützen, dürfen wir es nicht weitersagen.“ Doch in Zusammenarbeit mit Spremberg Kanal 12 können nun doch noch Viele am Besuch des Bischofs teilhaben. Seine Predigt finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=n9EH04d2mm8 (bei „Gott in Grodk“ auf youtube.de). Vor allem war Bischof Stäblein angereist, um zu hören, wie es uns in der aktuellen Situation in unsren Gemeinden geht. Deshalb lud er im Anschluss alle Gemeindekirchenratsvorsitzenden sowie einige hauptamtliche Mitarbeitende unserer Gemeinden zum Austausch ein. „Ich finde es besonders, dass unser Bischof alle Regionen seiner Landeskirche kennenlernen möchte“, sagte Pfarrer Pellio. „Weihnachten hatte es uns sehr belastet, dass wir eigenverantwortlich entscheiden mussten, ob wir Gottesdienste absagen.“ Bischof Stäblein erklärte eindrücklich: „Deshalb sind wir evangelisch, sind wir Protestantinnen und Protestanten: Die Entscheidung bleibt in der Gemeinde.“ Als Bischof stehe er hinter unseren Entscheidungen, aber könne sie uns nicht abnehmen. Mehrfach bedankte er sich für alles Engagement in unseren Gemeinden und freut sich schon auf ein Wiedersehen.


Information zum Fahrdienst

Veröffentlicht vor 10 Monaten am 02. Januar 2021.

Der Gemeindekirchenrat der Auferstehungsgemeinde hat in seiner jüngsten Sitzung darüber beraten, ob es nicht sinnvoll sei, einen Fahrdienst für die Gemeindeglieder zu organisieren. Wir schlagen der Gemeinde vor, dass immer am letzten Gottesdienst des Monats die Möglichkeit besteht, den Fahrdienst in Anspruch zu nehmen. Das heißt, dass am Sonntag, den 31. Januar 2021, dies der Fall ist. Wir bitten Sie, wenn Sie diese Leistung in Anspruch nehmen wollen, sich bis spätestens Sonnabend, den 30. Januar 2021, 18.00 Uhr bei Herrn Ludwig Scheibner, Telefon: 03563 / 96457 zu melden.


Geänderte Gottesdienstzeiten

Veröffentlicht vor 11 Monaten am 07. Dezember 2020.

Die Gottesdienste in der Auferstehungsgemeinde beginnen ab Januar 2021 wieder um 10.30 Uhr.


Hausabendmahl

Veröffentlicht vor 12 Monaten am 09. November 2020.

„Und nun kommt, schmecket und sehet, wie freundlich der Herr ist.“

Es ist schon lange her, dass wir diesen Satz im Gottesdienst gehört haben und alle zum Abendmahl eingeladen wurden.
Wir müssen auf Weiteres auf die gemeinsame Abendmahlsfeier im Gottesdienst verzichten, dennoch können wir miteinander Abendmahl feiern, bei Ihnen zu Hause.
Das gilt nicht nur in Zeiten von Corona.
Wir kommen auch gern zu Ihnen nach Hause, wenn Sie nicht mehr aus dem Haus gehen können, krank sind oder Sie Gesellschaft brauchen.
Wir feiern mit Ihnen Abendmahl, oder eine Andacht mit Segnung oder kommen einfach zum Reden. Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an.

Ihre Pfarrer*innen