Aktuelles

Spremberger Bläserchor weilte im „Paradies“

Veröffentlicht vorgestern am 22. Oktober 2018.

Die jährlich stattfindende Ausfahrt des Spremberger Bläserchores führte in diesem Jahr am letzten September-Wochenende nach Jena. Eingeladen und organisiert hatte den dreitägigen Aufenthalt der Spremberger Tuba-Bläser Immanuel Adam, der an der Friedrich-Schiller-Universität studiert und die sieben aus Spremberg angereisten Mitglieder des Bläserchores auf dem Bahnhof Jena-Paradies mit einer ausgebreiteten Spremberger Stadtfahne würdig empfangen hatte.

Während eines Stadtrundganges informierte Immanuel Adam die aus Spremberg angereisten Gäste über geschichtliche Daten und die markantesten Sehenswürdigkeiten der Universitätsstadt. So besichtigte die Gruppe den ältesten erhalten Teil der Universität und erfuhr Hintergründe über das auf dem Marktplatz stehende Denkmal von Johann Friedrich I. von Sachsen, den die Jenaer liebevoll Hanfried nennen, und der vor über 450 Jahren die Universität in Jena gründete. In der Jenaer Stadtkirche St. Michael befindet sich das von einem Erfurter Bronzegießer geschaffene Epitaph für Martin Luther, das Martin Luthers Grab bedecken sollte, aber nie an seinem Bestimmungsort in der Wittenberger Schlosskirche ankam. Am zweiten Tag des Aufenthalts unternahmen die Spremberger eine über 20 Kilometer weite Wanderung von Lobeda zum Fuchsturm und zurück ins Stadtzentrum entlang der sich um Jena befindlichen Berge mit Stationen an der Lobdeburg und am Fürstenbrunnen. Vor der Rückreise ab Bahnhof Jena-Paradies nach Spremberg besuchten die Bläserchormitglieder am Sonntag den Erntedankgottesdienst in der Stadtkirche St. Michael.


Vorschau: Konzert mit Alexander Kens „Guitarra en Hispanoamerica“ am 11. August

Veröffentlicht vor 5 Monaten am 06. Juni 2018.

Mit dem Programm präsentiert Alexander Kens die Auswahl der südamerikanischen Musik vom Ende des 19. Jahrhundert bis in die Moderne aus der Sicht eines Gitarristen. Das sind bekannte Melodien gemischt mit gitarristischen Leckerbissen aus der riesigen Schatzkammer der lateinamerikanischen Kultur. Dabei hat Alexander Kens versucht den Kontinent so gut wie möglich musikalisch darzustellen, was nicht immer gelungen ist, weil das Instrument manchmal der anderen Meinung war. Aber natürlich dürfen die brasilianische Choro und Samba genau wie der argentinische Tango in diesem Programm nicht fehlen. Außerdem werden verschiedene Zeitabschnitte dargestellt, um zu demonstrieren, welche Entwicklung manche Musikformen im Laufe der Jahrzehnte bekommen haben. Weil das Set „Guitarra en Hispanoamerica“ heißt und manche Stücke gar nicht für die Gitarre komponiert wurden, bestand die verantwortungsvolle Aufgabe, diese für die Gitarre so zu bearbeiten, dass sie die Authentizität und Glaubwürdigkeit nicht verlieren, sondern durch Eigenschaften des Instruments im besten Fall sogar besser klingen. Das Konzert ist eine Art Karte, wo manche Länder präsenter sind, weil die Gitarre eine größere Entwicklung darin fand. Der Eintritt zum Konzert ist frei; um eine Spende für die Kirchenmusik wird herzlich gebeten.


Konzert für Flöte, Horn, Orgel mit dem Ensemble „a tre“

Veröffentlicht vor 6 Monaten am 06. Mai 2018.

Musikalische Raritäten für Flöte, Horn und Orgel mit dem Ensemble „a tre“ aus Potsdam sind am Sonnabend, 23. Juni, um 19.00 Uhr in der Kreuzkirche zu erleben. Seit 1999 finden Konzerte im In- und Ausland in dieser nicht ganz alltäglichen Besetzung statt. Das Programm macht diese interessante Klangkombination von einem Blechblasinstrument, einem Holzblasinstrument in Verbindung mit dem Orgelklang zum Inhalt und koppelt Werke des Barocks, der Romantik mit neuen Werken zu einem einmaligen Klangerlebnis. Es erklingen Kompositionen u. a. von G. Ph. Telemann, J. S. Bach, C. Homilius, F. Lachner, M. Reger, F. M. Bartholdy, M. Kreuz. Der Eintritt zum Konzert ist frei; um eine Spende für die Kirchenmusik wird herzlich gebeten.


65 Jahre Spremberger Bläserchor

Veröffentlicht vor 6 Monaten am 06. Mai 2018.

65 Jahre Spremberger Bläserchor und Besuch des Posaunenchores Bad Urach-Sirchingen In diesem Jahr begeht der Spremberger Posaunenchor sein 65jähriges Jubiläum. Der Anfang des Jahres 1953 gegründete Chor wurde seither von Herrn Friedow, Julius Weiß, Karl Bartels, Alexander Adam, Peter Schwausch und zz. von Henning Allzeit geleitet. Vom 1. bis 3. Juni 2018 wird das Festwochenende unter dem Motto „Gott loben – Gott danken!“ begangen. Etwa 65 Bläserinnen und Bläser haben sich dazu bereits angemeldet. Der Posaunenchor Bad Urach-Sirchingen wird Spremberg zu diesem Anlass besuchen und gemeinsam das Festwochenende gestalten. Am Freitag (1. Juni) findet die Hauptprobe statt und um 19.00 Uhr der Grillabend im Garten des Gemeindehauses. Am 2. Juni beginnt um 19.00 Uhr auf der Freilichtbühne das große Serenadenfestkonzert und am Sonntag (3. Juni) findet um 9.30 Uhr der Fest-Gottesdienst zum 65jährigen Jubiläum des Spremberger Bläserchores in der Kreuzkirche statt. Wir wollen Gott loben und danken, dass durch die Gaben der Bläserinnen und Bläser der Posaunenchor in Spremberg schon 65 Jahre bestehen konnte und hoffentlich auch noch viele Jahre weiter bestehen wird.


Grillabende 2018

Veröffentlicht vor 6 Monaten am 03. Mai 2018.

Auch in diesem Jahr wird es die beliebten Grillabende im Garten des Gemeindehauses geben. Der erste Grillabend findet jedoch nicht wie gewohnt am letzten Freitag im Mai sondern erst am 1. Juni statt. Da aufgrund des 65jährigen Jubiläums des Bläserchores der Kreuzkirchengemeinde der Posaunenchor Bad Urach-Sirchingen vom 31. Mai bis zum 3. Juni in Spremberg zu Gast ist, wird es gemeinsam mit den Gästen am 1. Juni ein Grillfest geben. Beginn ist wieder um 19.00 Uhr.